Kaufrecht

Kaufrecht

Anwalt für Kaufrecht

Im Alltag werden eine Vielzahl von Kaufverträgen geschlossen. Das Kaufrecht regelt die Rechte und Pflichten der Parteien. Oft kommt es zu Problemen bei einer Online-Bestellung oder dem Kauf eines Fahrzeugs. So wird u.a. die Kaufsache nicht geliefert oder stellt sich als mangelhaft heraus.

Wir prüfen für Sie, welche rechtlichen Möglichkeiten bestehen, um Ihre Ansprüche durchzusetzen bzw. unberechtigte Forderungen zurückzuweisen.

Sie benötigen eine Rechtsberatung?

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht und wir setzen uns mit Ihnen in Kontakt.

Autokauf Rücktritt

Nach dem Kauf des Wunschfahrzeuges stellt sich heraus, dass das Fahrzeug nicht Ihren Erwartungen oder den Angaben des Händlers entspricht. Sie möchten das Fahrzeug daher zurückgeben und den Kaufpreis erstattet bekommen.

Wenn Sie von einem Autokauf zurücktreten möchten, sind allerdings wichtige Voraussetzungen zu beachten. Grundsätzlich müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Vorliegen eines nicht unerheblichen Mangels am Fahrzeug
  • Bei Übergabe
  • Fristsetzung zur Nacherfüllung
  • Rücktrittserklärung

Besonderheit: Autokauf bei einem privaten Verkäufer

Wenn das Auto von einem privaten Verkäufer gekauft wurde, kann dieser die Gewährleistungshaftung ausschließen. In der Regel werden hierzu Musterverträge aus dem Internet genutzt. Zudem finden sich regelmäßig die folgenden Formulierungen in den Verträgen und / oder Inseraten:

  • „Gekauft wie gesehen“
  • „Keine Garantie“

Sofern der Verkäufer die Gewährleistung ausgeschlossen hat, können Sie Ihr Fahrzeug nur dann zurückgeben, wenn der Verkäufer eine Garantie für eine bestimmte Eigenschaft übernommen oder aber einen Mangel arglistig verschwiegen hat. Diese Umstände sind von Ihnen als Käufer*in zu beweisen.

Daher sollte beim Fahrzeugkauf immer ein schriftlicher Kaufvertrag erstellt werden, in dem die wesentlichen Eigenschaften des Fahrzeugs (z.B. Ausstattungsmerkmale, Kilometerstand uvm.) und Garantieerklärungen (z.B. „neuer TÜV“, „keine Unfallschäden“) aufgenommen werden. Ebenso sollte stets eine Begleitperson mitgenommen werden, damit diese im Falle von Streitigkeiten als Zeuge zur Verfügung steht.

Wann ein Verkäufer arglistig handelt, lässt sich nicht pauschal beantworten. Entscheidend ist vielmehr der konkrete Einzelfall.

Besonders häufig kommt es zu den folgenden Konstellationen:

  • Unfallfahrzeug
  • Falsche Angaben zum Alter, Baujahr, Vorbesitzer und Vorbenutzung
  • Nicht angegebene Motorschäden
  • Manipulierte(r) Gesamtlaufleistung und Tachostand
  • Scheckheftgepflegt

Ihr Anwalt für Kaufrecht

Giray Karasu

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Verkehrs- und Versicherungsrecht

Lassen Sie uns Ihre Rechte verteidigen!

Erfolgsbilanz

Mit langjähriger Erfahrung und umfassendem Fachwissen im Arbeitsrecht haben wir zahlreiche Mandanten erfolgreich vertreten und ihren Interessen zu ihrem Recht verholfen. Unsere Erfolgsbilanz ist Zeugnis für unser Engagement und unsere Expertise in diesem Rechtsgebiet.

Vertrauenspartnerschaft

Wir legen großen Wert auf Vertrauen und Transparenz, um eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Mandanten zu gewährleisten. Unsere Kanzlei ist bestrebt, persönliche Betreuung und offene Kommunikation zu bieten, um Ihre individuellen Bedürfnisse optimal zu erfüllen.

Weitere Fragen?
Wir beantworten sie gerne!

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns gerne an

Nachricht senden

5 + 6 =

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich gemäß unserer Datenschutzerklärung.